Sie sind hier: Startseite > Nachrichten > Muskelkater beim Shotokan Karate Dojo Calw e.V.

Muskelkater beim Shotokan Karate Dojo Calw e.V.

Seinem Ruf als einer der härtesten Karatetrainer Deutschlands wurde Toribio Osterkamp am Wochenende auf dem Lehrgang des Shotokan Karate Dojo Calw e.V. vollkommen gerecht. In den Trainingspausen waren viele schweißüberströmte rot leuchtende Gesichter zu sehen, die schnellstmöglich die verlorene Flüssigkeit wieder auffüllten. Aber begeistert waren sie alle.

Sein Training war schwerpunktmäßig auf einen guten Stand ausgelegt, was zum einen kraftvolles Karate ermöglicht und gleichzeitig gesundheitsschädigende Belastungen der Knie- und Hüftgelenke verhindert.

Begeistert hat auch die Kraft und Geschmeidigkeit, mit der Toribio ganze Trainingssequenzen oder auch nur einzelne Techniken vorführte – manch einer hat sich gewundert, wie man solche Bewegungen ohne Muskelkrämpfe ausführen kann.

Spenden für Japan
Am Freitagabend gab Toribio das vereinsinterne SKD-Training. Samstag und Sonntag konnten auch Besucher aus anderen Vereinen mit trainieren. Dank den Spenden der insgesamt ca. 70 Lehrgangsteilnehmer, konnte die Kassiererin des Shotokan Karate Dojo Calw e.V. am Sonntagabend 210€ an die Japanhilfe der Aktion Deutschland hilft überweisen.

Ein Kommentar zu diesem Beitrag
  1. Günther Wittwar
    am 22. Mrz, 2011

    Stimmt, es war ein tolles Training, und das mit dem Muskelkater kann ich auch nur unterstreichen, der Neko ashi dachi hat’s in sich :-)

    Und weil ich Toribio’s Vortellung der Katas gesehen habe, werde ich mir jetzt ein Fernrohr besorgen, um die in noch weitere Ferne gerückten Ziele im Auge zu behalten…

    Nun ja, zum Glück bleibt einem ja noch der Dô … :-)

    Oss
    Günther