Sie sind hier: Startseite > Nachrichten > Hermann Hesse Cup 2011 beim SKD Calw

Hermann Hesse Cup 2011 beim SKD Calw

Beim traditionellen Hesse Cup in der Gemeindehalle Calw-Stammheim ließen es sich stattliche 150 Teilnehmer im Alter von 6 bis 17 Jahre nicht nehmen, in Kata und Kumite ihre Kräfte zu messen.

In gewohnt entspannter Atmosphäre und dank dem unermüdlichen Einsatz der Helfer und Organisatoren fanden die Starter in den verschiedenen Karate Disziplinen gute Voraussetzungen vor, um Topleistungen abzuliefern.

Die Teilnehmer verteilten sich dieses mal auf 23 Vereine, auch von außerhalb Baden Württembergs, wie zum Beispiel aus Wiesbaden und Nürnberg, was einen neuen Rekord für das Turnier darstellt. Der Hermann Hesse Cup hat sich inzwischen im Dachverband des Deutschen JKA-Karatebundes als feste Größe etabliert und dient auch vielen Athleten aus den Stützpunktkadern als Vorbereitung zu nationalen Meisterschaften. Zudem dient die Veranstaltung auch der Sichtung von neuen Nachwuchsathleten.

Das ausrichtende Shotokan Karate Dojo Calw e.V. konnte mit Martin Santos und Paul Weinmann 2 Teilnehmer stellen die gute Platzierungen erreichten, und dies gleich beim ersten Start. Martin erreichte in beiden Disziplinen in seiner Altersklasse das Treppchen, in Kata Platz 2 und Kumite Platz 3. Paul erreichte in der Disziplin Kumite den guten 4. Platz. Für Olivia Wunderlich und ihre Schwester Ella reichte es zwar nicht für eine Platzierung unter den ersten vier, aber sie zeigten hervorragenden Kampfgeist und scheiterten nur knapp an den Vorkämpfen. Man sah aber das Potential der Beiden was für die Zukunft hoffen lässt.

Insgesamt gesehen gab es viele gute Kämpfe und Begegnungen, die die gute Trainerarbeit in den Vereinen des Deutschen JKA-Karatebundes bestätigt. Erfreulich auch der Blick auf das Thema Verletzungen bei den Zweikämpfen, vor allem beim Freikampf. Es gab zwar das eine oder andere Mal zu harten Kontakt, aber es war alles im Bereich des Vertretbaren.

Abschließend ein Dank an alle freiwilligen Helfer, ohne die die Durchführung einer solchen Veranstaltung nicht möglich wäre. Nicht unerwähnt bleiben dürfen die Institutionen die uns finanziell entgegenkamen.

Ein besonderer Dank an dieser Stelle dem Ortsvorsteher von Calw-Stammheim, H. Philipp Koch, für seine Unterstützung und seinem Erscheinen bei der Veranstaltung.

Auf jeden Fall freut sich das Shotokan Karate Dojo Calw e.V. auf die Fortsetzung des Hesse Cup im Jahre 2012 und darauf, die diesjährigen Teilnehmer wieder zu sehen.

Nachfolgend gibt es noch eine Bildergallerie mit Eindrücken vom Turnier zum geniessen.

Gerhard Schuler

2. Vorsitzender

Shotokan Karate Dojo Calw e.V.

Kommentare nicht möglich.